In unserem Frischwaren-Automaten:
Honig von Imkerei Rosenfeld aus Olfen!

In unserem Frischwaren-Automaten gibt es neben vielen anderen frischen Produkten von heimischen Erzeugern auch „Honig aus der Region“ der Imkerei Rosenfeld aus Olfen.

Diese Imkerei hält die Bienen nicht nur des leckeren Honigs wegen. Nicht zu unterschätzen sind auch die Leistungen, die die Bienen innerhalb des Ökosystems Erde erbringen: Ohne die Arbeit der Bienen stirbt auch irgendwann der Mensch.

Schon Einstein warnte die Menschen damals: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“

Wenn man die Wichtigkeit der Biene für unser Ökosystem verstehen möchte, muss man bei ihrer Symbiose mit den Pflanzen beginnen. Die Biene braucht den Nektar der Pflanze als Nahrung zum Überleben und für ihre Brut – die Pflanze braucht einen Bestäuber, um ihren Pollen zu verbreiten und sich so zu vermehren. Biene und Blume geben und nehmen so in gleicher Weise voneinander. Und unter allen Bestäubern im Ökosystem Erde spielt die Biene die größte ökologische Rolle, denn etwa 80 % aller einheimischen Blüten werden von der Westlichen Honigbiene (Apis mellifera) bestäubt. Nur 20 % gehen auf das Konto anderer Bestäuber wie Hummeln, Wildbienen, Wespen und Schmetterlinge. Diese Insekten sind im Vergleich zur Biene oftmals spezialisiert auf eine ganz bestimmte Pflanze oder arbeiten ganz einfach langsamer: Das macht die Honigbiene hauptverantwortlich für unsere guten Ernten und die Artenvielfalt unserer Vegetation.

Informationen zur Imkerei Rosenfeld finden Sie auch auf Facebook: www.facebook.com/Imkerei.Rosenfeld

Der Umwelt zuliebe: Glas zurück!

Gerne können Sie ihre leeren Gläser in den bereitgestellten Korb legen. Wenn Sie mögen, können Sie das Glas vor der Rückgabe auch in der Spülmaschine reinigen – Sie können uns die Gläser aber auch ungespült zurückgeben.

Vor der Reinigung lassen sich die Etiketten prima unter warmem Wasser lösen und entfernen. Bitte entfernen Sie in diesem Fall die Deckeleinlage gleich mit.

 

© 2015 Familie Schulte-Althoff  l Impressum l Kontakt